Liebe Mitglieder des Theatervereins Thaur

40 Jahre ist es schon her, dass rührige Menschen unseres Dorfes den Verein gegründet haben. Bei der ersten Hauptversammlung 1979 hatten wir bereits 128 Mitglieder. Heute sind es 286, die uns die Treue halten. Und darauf können wir stolz sein. Davon sind viele Aktive. Das heißt: sie spielen, führen Regie oder sind hinter, vor oder auf der Bühne tätig. In unzähligen Stunden leisten sie wertvolle Arbeit für unsere Bühne und tragen somit auch für ein funktionierendes Vereinsleben in unserem Dorf bei.

Vom „Bauernstückl“ bis zum Klassiker

Bereits seit der Gründung sind wir bemüht ansprechende Produktionen auf die Beine zu stellen. Und ich denke, das ist uns meist auch gut gelungen. Vom sogenannten „Bauernstückl“ über echte Klassiker auf der Ruine, wie Jedermann“, „Das Ungeheuer“, „Faust“ oder „Die Brandnerin“ konnten wir bisher schon über 21.000 Besucher begeistern. Das freut uns natürlich. Dass da sehr viel Arbeit und Zeit dahintersteckt ist auch klar. Hier gilt ein großer Dank an unsere ambitionierten Spielerinnen und Spieler, internen und externen Regisseuren sowie Helferinnen und Helfern. Alle gemeinsam sind Teil des Erfolgs.

Spaß und Kameradschaft

Wichtig ist auch, dass uns die Theaterarbeit Spaß macht, die Kameradschaft nicht zu kurz kommt und alle an einem Strang ziehen. Und hier sind wir wohl immer wieder aufs Neue gefordert. Gerade in Zeiten wie diesen gibt es eine
Fülle an Kultur- und Freizeitangeboten. Hier heißt es unsere Gäste durch eine gezielte, durchaus auch mutige Auswahl der Stücke, tolle Bühnenbilder und ansprechende Technik in den Bann zu ziehen. Es ist nicht selbstverständlich,
dass Menschen zu Hunderten kommen, begeistert von unseren Vorstellungen nach Hause gehen und uns im besten Fall weiterempfehlen.

Danke

Allen Mitgliedern unseres Vereins sowie unseren Helferinnen und Helfern sei auf diesem Wege aufrichtig gedankt. Sie arbeiten unentgeltlich und halten uns bereits über Jahrzehnte die Treue. Das ist nicht selbstverständlich. Besonders erwähnen darf ich auch die Gemeinde Thaur und unsere Sponsoren, die immerwieder bereit sind uns zu unterstützen. Danke! So hoffe ich weiterhin auf euer Kommen, wünsche viel Spaß beim Lesen der Festschrift und verbleibe mit herzlichen Grüßen!

Euer Obmann Romed Norz

Termine & Events

Nach oben